Hinweis: Das Amtsgericht Frankfurt (Oder) hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

AG Frankfurt (Oder)

landesweit

Ausbildung und Beruf

Datenschutzhinweise

Barrierefreiheit

Such-Hilfe | Sitemap | Impressum |

Abk. = Erklärung erscheint, wenn Maus auf Abkürzung zeigt

Sprechzeiten und Hinweise zum Pandemieschutz

Einschränkung der regulären Sprechzeiten

Wegen der Corona-Pandemie ist der Zutritt zum Amtsgericht derzeit nur sehr eingeschränkt möglich. Die Einreichung von Schriftsätzen und schriftlichen Anträgen hingegen unterliegt keinerlei Beschränkungen.

Eine persönliche Antragstellung im Gericht sollten Sie in jedem Fall vorher telefonisch ankündigen und einen Termin vereinbaren (auch in Eilfällen !).

Telefonisch sind alle Abteilungen zu folgenden Zeiten:

         Montag – Donnerstag                 09:00 – 12:00 Uhr  und  13:00 – 16:00 Uhr

          Freitag                                        09:00 – 12:00 Uhr  und  13:00 – 15:00 Uhr

unter folgenden Telefonnummern erreichbar:

Strafsachen:   

0335 366 3290

Insolvenz- und Zwangsvollstreckungssachen       

0335 366 2280

Familien-/Zivil-/Zwangsversteigerungs- und Betreuungssachen 

0335 366 1280

Nachlasssachen, Hinterlegungssachen, Kirchenaustritte

0335 366 5330

 

Neben den allgemeinen Hinweisen beachten Sie bitte die folgenden Regelungen zum Infektionsschutz:

  • Bitte betreten Sie das Gerichtsgebäude nur einzeln und desinfizieren Sie Ihre Hände im Eingangsbereich

  • Im gesamten Gebäude ist von anderen Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, ein Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten. Die jeweils aktuellen allgemeinen Verhaltensregeln sind zu beachten.

  • Personen mit Atemwegsbeschwerden und Grippesymptomen kann der Zutritt zum Gerichtsgebäude versagt werden. Hiervon unberührt bleibt die Pflicht, dem Gericht jede Verhinderung, einer Ladung nachzukommen, rechtzeitig anzuzeigen und ggf. nachzuweisen.

  • In bestimmen Bereichen des Gerichts besteht eine Maskenpflicht. Bitte bringen Sie deshalb einen eigenen Mund-Nasen-Schutz mit.

  • Im Wartebereich und in den Sitzungssälen angebrachte Abstandsmarkierungen sind zu beachten.

  • Bitte betreten Sie auch die Sitzungssäle nur einzeln und unter Einhaltung des gebotenen Abstandes.

  • Die an Sitzungen/Gerichtsverhandlungen Teilnehmenden einschl. Zuschauer(inne)n müssen sich gem. §§ 3, 4 Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg in einen Anwesenheitsnachweis eintragen (Vor- und Familienname, aktuelle Telefonnummer oder E-Mail-Anschrift).

  • Bitte gestalten Sie Ihren Aufenthalt im Gericht möglichst kurz.

  • Der Zugang zur Bibliothek ist derzeit nur Bediensteten des Land- und Amtsgerichts gestattet.

  • Zu öffentliche Gerichtsverhandlungen sind weiter Zuschauer zugelassen. Das Platzangebot in den Sitzungssälen ist aber wegen der während der Corona-Pandemie geltenden Abstandsregeln reduziert worden.

  • Aufzüge dürfen von Personen nur gemeinsam genutzt werden, wenn sie demselben Hausstand angehören.


Beim Betreten des Amtsgerichtsgebäudes wird eine Sicherheitskontrolle durchgeführt. Die Besucher des Amtsgerichts werden daher gebeten, genügenden zeitlichen Vorlauf für die Durchführung der Einlasskontrollen einzuplanen.

Bitte führen Sie einen gültigen amtlichen Lichtbildausweis (Personalausweis oder Führerschein der Bundesrepublik Deutschland oder eines EU-/EWR-Mitgliedstaates und der Schweiz, internationaler Reisepass, elektronischer Aufenthaltstitel, Auskunftsnachweis für Asylsuchende) mit sich. Gegebenenfalls kann Ihnen sonst der Zutritt zum Gerichtsgebäude an einzelnen Gerichtstagen verweigert werden.


Eildienste:

Aufgrund der Verordnung zur Änderung der Zweiten Verordnung über gerichtliche Zuständigkeiten und Zuständigkeitskonzentrationen vom 3.6.2010, GVBl. Nr. 28, wird der gerichtliche Bereitschaftsdienst für das Jahr 2019 für Eilanträge im Bereich des Amtsgerichts Frankfurt (Oder) nur noch von den folgenden Gerichten wahrgenommen:  

Zeitraum

Zuständiges Gericht

von

bis

15.11.2019, 15:00 Uhr

14.02.2020, 8:00 Uhr

AG   Fürstenwalde/Spree Eisenbahnstr. 8 15517 Fürstenwalde
www.ag-fuerstenwalde.brandenburg.de

14.02.2020,   15:00 Uhr

15.05.2020, 8:00 Uhr

AG   Frankfurt (Oder)Müllroser Chaussee 55 15236 Frankfurt (Oder)

15.05.2020,   15:00 Uhr

05.06.2020, 8:00 Uhr

AG   Eisenhüttenstadt Diehloer Str. 62 15890 Eisenhüttenstadt
www.ag-eisenhuettenstadt.brandenburg.de

05.06.2020,   15:00 Uhr

04.09.2020, 8:00 Uhr

AG   Fürstenwalde/Spree Eisenbahnstr. 8 15517 Fürstenwalde
www.ag-fuerstenwalde.brandenburg.de

04.09.2020,   15:00 Uhr

04.12.2020, 8:00 Uhr

AG   Frankfurt (Oder)Müllroser Chaussee 55 15236 Frankfurt (Oder)

04.12.2020,   15.00 Uhr

24.12.2020, 21:00 Uhr

AG   Eisenhüttenstadt Diehloer Str. 62 15890 Eisenhüttenstadt
www.ag-eisenhuettenstadt.brandenburg.de

25.12.2020,   6:00 Uhr

31.12.2020, 21:00 Uhr

AG   Fürstenwalde/Spree Eisenbahnstr. 8 15517 Fürstenwalde
www.ag-fuerstenwalde.brandenburg.de

 

 

Zeiten des Bereitschaftsdienstes:

 

Montag bis Donnerstag

6:00 bis 8:00 Uhr

16:00 bis 21:00 Uhr

Freitag

6:00 bis 8:00 Uhr

15:00 bis 21:00 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertage und sonstige dienstfreie Tage

6:00 bis 21:00 Uhr


 

Erreichbarkeit des richterlichen Bereitschaftsdienstes:

 

Telefon   0335 366 3396

Telefax   0335 366 3395

Hinweis:  Per Telefax gestellte Anträge sind telefonisch anzukündigen !

Der Bereitschaftsdienst der Gerichtsvollzieher für Sonnabend, Sonntag sowie für Feiertage wird innerhalb des Landgerichtsbezirks verteilt. Die Gerichtsvollzieherinnen und Gerichtsvollzieher der Amtsgerichte Fürstenwalde/Spree, Eisenhüttenstadt und Frankfurt (Oder) bilden den s. g. Südbezirk.

Download:
Bereitschaftsdienst Gerichtsvollzieher   (application/pdf  164.4 KB)